Material gesucht

geschrieben von Dagmar Schmidt, Tel. 03861/720296
dschmidt.suhl@gmx.de

5. September 2013

Nov.-Dez. 2011

Am 22. Juli 1922 fand im Oberrathaussaal Suhl die erste Reichskinderkonferenz der Kommunistischen Kindergruppen Deutschlands statt- ein einmaliges Ereignis für die Entwicklung der proletarischen Kinder- und Jugendbewegung landesweit. 800 bis 1000 Kinder wurden von den Suhlern liebevoll aufgenommen und betreut.

Im Mittelpunkt der Konferenz standen der Proletarische Internationalismus, die Solidarität mit dem jungen Sowjetstaat sowie der Kampf gegen den reaktionären Geist in den Schulen.

Die Arbeitsgruppe Geschichte des Stadtverbandes der Partei »Die Linke.« Suhl berät z. Z. darüber, den 90. Jahrestag dieser Reichskinderkonferenz im Jahre 2012 in würdiger Form zu begehen.

Dazu haben wir folgende Anfrage an die Leser der antifa: Gibt es Kenntnis durch Nachkommen von Zeitzeugen, die aus mündlichen bzw. schriftlichen Überlieferungen Aussagen über das damalige Ereignis machen können? Jedes Material und jede Erinnerung wäre uns eine große Hilfe zur Realisierung unseres Projektes. Informationen bitte an: