Amigos de las Brigadas

Drucken

geschrieben von Almudena Cross, Vorsitzende der AABI

Die Vereinigung der Freunde der Internationalen Brigaden in Spanien

Die AABI ist eine pluralistische, gemeinnützige und partizipative Vereinigung, bestehend aus Menschen, die daran interessiert sind, die Erinnerung an die Freiwilligen der Freiheit aufrecht-zuerhalten und zu verbreiten und deren solidarisches Beispiel lebendig zu halten. Sie wurde 1995 mit dem Ziel gegründet, in Spanien eine nationale Ehrung für die Internationalen Brigaden zu organisieren und das Versprechen von Juan Negrín von 1938 Wirklichkeit werden zu lassen: den Freiwilligen der Freiheit die spanische Staatsbürgerschaft zu-zuerkennen. Ihr gegenwärtiges Haupt-ziel ist es, das historische Vermächtnis, das Gedächtnis und die Werte der Internationalen Brigaden zu schützen und zu verbreiten.

Dafür macht die AABI Folgendes: Wir organisieren jedes Jahr Veranstaltungen zur Ehrung der internationalen Freiwilligen. Im Jahr 2015/16 führten wir folgende durch:
27.06.2015 Brunete-Marsch
31.10.2015 Ehrung der IB in Móstoles und Erneuerung des Denkmals
07.11.2015 jährliches Gedenken an die Verteidigung Madrids in der Ciudad Universitaria (Universitätsviertel)
14.11.2015 Ehrung der IB in Vicálvaro
14.11.2015 Teilnahme an der Ehrung der IB in Córdoba
21.11.2015 Ehrung für Oberst Mamsurov [Jadyi Umar Mamsurov (Xanti)] in Fuenlabrada
20.02.2016 Jarama-Marsch
12.03.2016 Guadalajara-Marsch
08./09.04.2016 Ehrung der IB in Andalusien (Córdoba und Jaén)
26.03.2016 Beisetzung von drei Brigadisten in Caspe
20.05.2016 Ehrung der im Gefängnishospital von Gernika gestorbenen Republikaner und Brigadisten

Wir arbeiten daran, Denkmäler und Gedenkplaketten zu errichten, ebenso an der Namensgebung von öffentlichen Straßen; dieses Jahr haben wir erreicht, dass die Verwaltung von Madrid die Schaffung eines Platzes mit dem Namen der Internationalen Brigaden bestätigt hat. Für den Oktober 2016 ist die Einweihung eines neuen Denkmals vorgesehen. Gleichfalls haben wir erreicht, dass in Sagunto eine Straße eingeweiht wird, gewidmet der internationalen Batterie Gottwald.
Wir verbreiten und erforschen die Geschichte der Freiwilligen der Freiheit.
In diesem Jahr haben wir mitgewirkt an der Ausstellung über das Hospital der IB in Murcia, im September 2015 haben wir Gesprächsrunden auf den Festen der KPS in Madrid und der KPF in Paris durchgeführt, haben wir die Ehrungen in London (Juli), Benissa und Camposines (Oktober) und Belfast (November 2015) unterstützt, haben wir Konferenzen und Besuche am Jarama für Schüler von Rivas organisiert, haben wir uns am Projekt des historischen Parks der Jaramaschlacht beteiligt, haben wir die Präsentation des Dokumentarfilms Erinnerungen von F. Corsi und des Buches Freiwillige aus Puertorico im Bürgerkrieg von José Alejandro Ortiz und Teresita Rivero organisiert, haben wir Spaziergänge durch die Ciudad Universitaria (Universitätsviertel) und Besuche am Jarama mit Angehörigen und Freunden der Internationalen Brigaden organisiert, haben wir die Fotoausstellung über General Walter in verschiedenen Biblio-theken und Kulturzentren gezeigt, haben wir uns am IBAP (Archäologisches Projekt Internationale Brigaden) beteiligt, das sich dieses Jahr auf die Ausgrabungen eines Schützengrabens des Bataillons Edgar André in Madrid konzentriert hat, unterhalten wir die Internetseite www.brigadasinternacionales.org und unterstützen wir die Existenz der Musikgruppe der IB.
Wir fertigen Publikationen über die IB an: Wir arbeiten weiter an der Publikation von Reiseführern zu den Orten der Internationalen Brigaden in Madrid (vier Bände).
Wir leisten dokumentarische Hilfe für an den IB interessierten Personen: Jeden Monat erhalten wir durch-schnittlich drei bis vier Informationsanfragen, die wir gemäß unserer Möglichkeiten be-arbeiten.
Wir unterhalten Kontakte zu Partnerorganisationen der Freunde und Angehörigen: Wir ver-suchen mit all diesen Organisationen bei den Vorhaben zusammenzuarbeiten, die sie oder wir organisieren. Dieses Jahr bereiten wir speziell die Veranstaltungen zur Würdigung des 80. Jahres-tages vor. Neben der Koordinierung der verschiedenen Veranstaltungen in Paris, Bènicassim und Albacete haben wir in Madrid ein dreitägiges Veranstaltungsprogramm vorbereitet.
Außerdem werden wir am Kongress über die österreichischen internationalen Freiwilligen teil-nehmen, der in Graz und danach in Madrid durchgeführt wird.
Auch an den Ehrungen, die in Móstoles und Fuenlabrada stattfinden, werden teilnehmen, wie auch an der Ehrung für den kubanischen Freiwilligen Pablo de la Torriente Brau im Dezember.
Von Januar bis März 2017 wird es eine Ausstellung über den kanadischen Doktor Norman Bethune geben, die begleitet wird von Konferenzen, Filmaufführungen und der Präsentation eines Buches über das Bataillon Mackenzie-Papineau sowie der Eröffnung eines Denkmals neben dem Gebäude, in dem sich das kanadische Institut für Bluttransformation befand.

Diesjähriger Jarama-Marsch, gewidmet den Freiwilligen Kämpfern des Bataillons und der Brigade Dombrowski am 20.04.2016
La Asociación de Amigos de las Brigadas Internacionales (AABI)
www.brigadasinternacionales.org

Schreibe einen Kommentar