2009-01

Lernen am Kreuther Kamin

Drucken

geschrieben von Ernst Antoni

Bayerns neuer Ministerpräsident erwärmt sich für ein
NPD-Verbot

... weiterlesen »

Doppelt »verworfen«

Drucken

geschrieben von Hans Canjé

Die »Führerschule der Deutschen Ärzteschaft« in Alt
Rehse

... weiterlesen »

Gesetz auf Vorrat

Drucken

geschrieben von Ulla Jelpke

Jan.-Feb. 2009
Der Ausbau des Überwachungsstaates wird an der SPD nicht scheitern. Das hat sie bei der Debatte zum BKA-Gesetz deutlich gezeigt. Ende November, nachdem der Bundestag – mit den Stimmen fast aller SPD-Abgeordneten – dem neuen Angriff auf die Bürgerrechte schon zugestimmt hatte, schienen sich die Sozialdemokraten im Bundesrat zum Widerstand …

... weiterlesen »

Ein Christ und Sozialist

Drucken

geschrieben von Heinrich Fink

Helmut Gollwitzer zum 100. Geburtstag

... weiterlesen »

Nein zu Krieg und NATO!

Drucken

geschrieben von Dieter Lachenmayer

Internationale Protestaktionen in Strasbourg, Kehl und Baden-Baden im
April

... weiterlesen »

Braune Wurzeln

Drucken

geschrieben von Dorothée Menzner

Aus der NSDAP in den niedersächsischen Landtag

... weiterlesen »

»antifa«Ausgabe Jan.-Feb. 2009

Drucken

Jan.-Feb. 2009
Guido Zingerl, Der aufrechte Gang, 1982, Acryl, 100 x 100 cm. Siehe Artikel Seite 27
Neues nonpd-Material: „Ich bin für ein NPD-Verbot, weil intelligentes Leben und Nazis einfach nicht zusammen passen!“

... weiterlesen »

Absage an Geschichtsfälscher

Drucken

geschrieben von Markus Bernhardt

Breite Bündnisse rufen zur Verhinderung eines Naziaufmarsches in
Dresden auf

... weiterlesen »

Berichte aus der »Hölle«

Drucken

geschrieben von Hans Canjé

Auschwitz-Überlebende geben Auskunft über die Verbrechen der
NS-Medizin

... weiterlesen »

Ediorial

Drucken

geschrieben von Regina Girod

Jan.-Feb. 2009
Am 27. Januar 1945 befreite die 322. Infanteriedivision der 60. Armee der I. Ukrainischen Front das Vernichtungslager Auschwitz. Im Lager und seinen Außenstellen befanden sich zu diesem Zeitpunkt nur noch etwa 7500 Häftlinge, die zu schwach oder zu krank gewesen waren, um sie mit auf die Todesmärsche zu treiben. Viele …

... weiterlesen »

· Vorblättern