Kultur

Alte Assoziationen

Drucken

geschrieben von Thomas Willms

Warum Teile der deutschen Rechten gerade pro-russisch sind
 
Der russische Präsident Vladimir Putin findet derzeit nicht viel Rückhalt in der deutschen Medienlandschaft. Eine Ausnahme bilden die Zeitungen und Magazine der extremen Rechten, die sich seit Ausbruch der Ukraine-Krise nahezu geschlossen hinter ihn stellen.
Überraschend ist dies dann nicht, wenn man sich vor Augen führt, dass das extrem …

... weiterlesen »

Aus Begegnungen Kraft geschöpft

Drucken

geschrieben von Dieter Chitralla

Zum 100. Geburtstag von Hans Lauter am 22. Dezember 2014
 
Zumindest hatte er ihn in persönlichen Gesprächen gegenüber Freunden bei seinen letzten Geburtstagen »angepeilt« – seinen 100. Geburtstag am 22. Dezember 2014, den er gern mit seiner Familie, mit seinen Genossen, Kameraden und Freunden gefeiert hätte.
Sein Gesundheitszustand – nach zehn Jahren Haft in den Gefängnissen und …

... weiterlesen »

Mia und das Nazi-Netz

Drucken

geschrieben von Janka Kluge

Friedrich Anis neuer Krimi mit Bezug zu NSU und anderen
 
Es gibt in der Kriminalliteratur Autoren, die immer wieder aktuelle Geschichten in ihren Büchern verarbeiten. Zu ihnen gehört der 1959 geborene Friedrich Ani. Eine seiner Figuren ist Kommissar Tabor Süden. Der arbeitet bei seinen ersten Fällen als Polizist auf der Suche nach Vermissten. In einem Interview …

... weiterlesen »

Furien oder »Helferinnen«?

Drucken

geschrieben von Hans Canjé

Wendy Lower über »Deutsche Frauen im Holocaust«
 
Der Originaltitel dieser aus dem englischen übersetzten Untersuchung der britischen Autorin lautet: »Hitler’s Furien«. Eine Furie ist in der Deutung ein »böses, wütendes Weib«. Dem Verlag war das vielleicht etwas zu drastisch und brachte dieses beklemmende Werk mit dem etwas milder klingenden Titel »Hitlers Helferinnen. Deutsche Frauen im Holocaust« …

... weiterlesen »

Keine Konzertlager

Drucken

geschrieben von Jörg Wollenberg

Bremer Beiträge in den KZs zu Musik und Literatur
 
Die Konzentrationslager waren als Einrichtung der Ausbeutung und Vernichtung zugleich Orte, in denen Beethoven und Mozart auf dem Programmzettel standen und Goethes Faust gespielt wurde. Es erklang gelegentlich entartete Musik und es wurde zum Swing oder Jazz getanzt. Ein »Nigger-Gesang«, der im »Dritten Reich« verboten war und …

... weiterlesen »

Die wahren Menschen

Drucken

geschrieben von Thomas Willms

Über Schwedens Rechtspopulismus und den Umgang mit »Hubots«
 
Schweden muss ein nettes friedliches Land sein. Selbst die Rechtsradikalen sind ein bisschen verdruckst. Und so erscheinen die elementaren Konflikte und Interessensgegensätze, die die international erfolgreiche Fernsehserie »Äkta människor« (bei uns als »Real Humans« im Vertrieb) durchdiskutiert, auf den ersten Blick immer noch als familienfreundliche Version typischerer Erscheinungen …

... weiterlesen »

Kinderweihnacht in Ravensbrück

Drucken

geschrieben von Regina Girod

Erinnerung an eine märchenhafte Weihnachtsfeier vor 70 Jahren
Vor Jahren hat Lisl Jäger, die nach drei Jahren Zuchthaushaft im September 1944 20-jährig nach Ravensbrück verschleppt wurde, einmal bei einem Zeitzeugengespräch zu Schülern gesagt: »Die SS hatte die Macht, sie konnte alles mit uns machen. Aber menschlich waren wir ihnen überlegen.« Einen besseren Beweis für ihre Worte, …

... weiterlesen »

Der Weg zum Tanz der Toten

Drucken

geschrieben von Ernst Antoni

Erinnerung an Leben und Werk des Künstlers Felix Nussbaum
 
Das Schreiben an den damals 27jährigen Maler und Grafiker Felix Nussbaum war datiert vom 8. August 1932, Absender der »Preußische Minister für Wissenschaft, Kunst und Volksbildung«: »Den gewünschten Studienaufenthalt in der Deutschen Akademie (Villa Massimo) in Rom bewillige ich ihnen als Studiengast vom 1. Oktober 1932 ab …

... weiterlesen »