Kultur

Kirche vor der Entscheidung

Drucken

geschrieben von Heinrich Fink

Vor 80 Jahren entstand die Bekennende Kirche in Deutschland
 
Am Ende des Ersten Weltkriegs den Krieg, den Kaiser und dazu das Vorrecht, »Staatsreligion« zu sein, zu verlieren, war für Hierarchie und Christen in Deutschland zu viel. Wie weiter? Dass die Kirchen sich nicht nach Demokratie sehnten, wird besonders daran deutlich, dass sie gegen die Enteignung der …

... weiterlesen »

Vom Leben im Versteck

Drucken

geschrieben von Renate Kirchner

Eine junge Frau überlebt die Jahre 1940 bis 1945 in Berlin
Wenn die auflagenstärkste Berliner Tageszeitung schon auf ihrer Titelseite (»Untergetaucht in Berlin«) ein Buch offeriert, dann muss es herausragend sein.
Die Titel zur Judenverfolgung während der NS-Zeit sind inzwischen Legion. Romane, Erzählungen, Novellen gehören dazu, wie auch Biografien, Zeitzeugenberichte, Dokumentationen. Theater und Film haben sich schon …

... weiterlesen »

Trommelfeuer auf der Krim

Drucken

geschrieben von Thomas Willms

Eine Analyse eines der ersten Kriege der Neuzeit
 
Orlando Figes, britischer Professor für russische Geschichte, legte 2010 mit »Crimea« ein Buch vor, dessen deutsche Fassung sicher nicht zufällig gerade neu herausgegeben wird. Es enthält eine umfassende Schilderung des Krimkrieges 1853 – 1856, des größten europäischen Krieges des 19. Jahrhunderts. Figes überwindet die Tradition der britisch dominierten …

... weiterlesen »

Akif Pirinçci von Sinnen

Drucken

geschrieben von Janka Kluge

Was sagt der Verkaufserfolg eines solchen Buches über unsere Gesellschaft?
 
Akif Pirinçci hat ein Buch geschrieben, das sich in kurzer Zeit zu einem Verkaufsschlager entwickelt. Über Wochen steht »Deutschland von Sinnen« bereits auf den Bestsellerlisten von Spiegel und Amazon. Pirinçci, bekannt durch seinen 1989 veröffentlichten Katzenkrimi »Felidae«, ist 1969, als zehnjähriger Junge, zusammen mit seinen Eltern …

... weiterlesen »

Wer wir sind

Drucken

geschrieben von Markus Tervooren

120 Seiten Geschichte des Antifaschismus
 
Ulrich Schneider, dem langjährigen Aktivisten der VVN-BdA und der FIR, ist es in seinem neuen Bändchen »Antifaschismus« in der Reihe Basiswissen des Papy Rossa Verlages gelungen, eine übersichtliche kleine Geschichte des Antifaschismus und seiner wichtigsten Protagonistinnen und Organisationen in Deutschland zu schreiben. Dreh- und Angelpunkt des Buches ist der Schwur der …

... weiterlesen »

Aus der Sicht der Opfer

Drucken

geschrieben von Ernst Antoni

Dokumentartheater-Projekt über den NSU-Terror in München
 
Das Publikum sitzt im offenen Viereck vor einer düsteren Bühne, schaut ins Laub, in eine Baumkrone, hört vor Spielbeginn Vogelgezwitscher. Ein komischer Baum. Wandert der Blick nach oben, vom Laub hinauf zur Hallendecke, zu den Scheinwerfern, die Baum und Bühnenraum nur dezent erhellen: verkehrte Welt. Ein paar kräftige Äste, ein …

... weiterlesen »

Die Abwesenden sind anwesend

Drucken

geschrieben von Regina Girod

Gustavo Germanos Fotografien von Opfern der brasilianischen Militärdiktatur
 
Zwei Fotos nebeneinander auf einer Tafel. Links vier kleine Jungen auf einem Weidezaun, offene, fröhliche Kindergesichter, einer hat die Arme um seine Nachbarn gelegt. Darunter die Jahreszahl 1947 und die Namen der vier. Rechts das gleiche Sujet, derselbe Weidezaun – drei alte Männer stehen jetzt davor. Der Platz …

... weiterlesen »

Mit Wimmelbild und Hörstationen

Drucken

geschrieben von Thomas Willms

Die neue Neofa-Ausstellung der VVN-BdA kommt
 
Auf dem Bundeskongress der VVN –BdA in Frankfurt/Main wird, wenn nichts Gravierendes dazwischenkommt, die neue Ausstellung »Neofaschismus in Deutschland« vorgestellt. Es handelt sich um die mittlerweile sechste Fassung, an der zwei Jahre gearbeitet wurde. Zum Team gehören die Bundeskommission Neofaschismus, Autoren, ein Jurist, ein Layouter, ein Zeichner, Sprecher, Tonkünstler und …

... weiterlesen »