Spezial

Fragen für hier und heute

28. November 2013

antifa-Gespräch mit Ernst Grube über Gedenkstätten und Lernorte
 
antifa: Im unlängst veröffentlichten »Fünfjahresbericht« der »Stiftung Bayerisches Gedenkstätten« ist festgehalten, dass »der engagierte Überlebende« – so steht es da – Ernst Grube 2012 zum Vorsitzenden des »Kuratoriums der Stiftung« gewählt wurde, »dem die in der Erinnerungsarbeit aktiven Vereine und Verbände angehören«. Was macht dieses Kuratorium?
Ernst Grube: Es …

... weiterlesen »

Nazis hatten Vorrang

21. November 2013

Ein persönlicher Blick auf die Geschichte der alten Bundesrepublik. Von Ulrich Sander
 
Am 1. April 1947 kam ich zur Schule. Es war die Schule am Bullenhuser Damm in Hamburg. Es wurde gemunkelt, hier im Keller hätten die Nazis kurz vor Kriegsende 20 jüdische Kinder ermordet. Die Lehrer stritten es ab, meine Eltern, aktive Antifaschisten, bestätigten es, …

... weiterlesen »

»Statistik über NS-Prozesse«

geschrieben von Thomas Willms und Paul Zimansky

21. November 2013

Die Geschichte einer Hintergrund-Publikation der VVN
 
Es wirkt zunächst wie eine persönliche Notiz. Ein weißes Blatt Papier beschrieben mit einem blauen Stift; die Überschrift:  »Statistik über NS-Prozesse 1965«. Ein paar Blätter, auf denen handschriftlich Orte, Namen, Daten und Ergänzungen notiert wurden, befinden sich, geklammert und chronologisch geordnet, hinter dem weißen Deckblatt.
Ein Schema ist bereits zu erkennen: …

... weiterlesen »

Würde und Widerstand

11. September 2013

Der jüdische Beitrag zum Sieg über den Faschismus – Von Kamil Majchrzak
 
Die Geschichte des jüdischen Widerstands ist auf der Landkarte der europäischen Historiographie immer noch inselhaft und weitgehend unerforscht. Dies führt dazu, dass selbst Antifaschisten nicht verstehen, dass angesichts des systematischen Völkermords an den Juden der bewaffnete jüdische Widerstand unter komplizierten Bedingungen stattfand und besondere …

... weiterlesen »

Der Aufstand von Sobibor

11. September 2013

»Wir müssen erinnern, damit wir nie vergessen!«
Am 14.Oktober 1943, kurz vor Ausbruch des Aufstandes und der Massenflucht aus dem deutschen Vernichtungslager Sobibor, riefen die Anführer des Aufstandes Leon Feldhendler (Rabinersohn aus Żółkiewka) und der sowjetische Kriegsgefangene Sascha Petscherski, alle KZ-Häftlinge auf, dass sie, falls sie überleben, der Welt die Wahrheit über Sobibor verkünden. In Sobibor …

... weiterlesen »