Zeitgeschen

Nichts gehört der Vergangenheit an

geschrieben von Conrad Taler

8. Dezember 2018

Zum 70. Jahrestag der Charta der Menschenrechte
Bei den Vorarbeiten für diesen Artikel habe ich Heinrich Hannover gefragt, ob ihm die Charta der Menschenrechte als Verteidiger vor Gericht jemals von Nutzen gewesen sei. Seine Antwort: »Ich habe sie nie gebraucht.« Bin ich von falschen Vorstellungen ausgegangen? Spielt die Charta der Menschenrechte vor Gericht keine Rolle?
Die offiziell …

... weiterlesen »

Wie damals in Weimar?

geschrieben von Peter C. Walther

5. Dezember 2018

Die Politik der AfD erinnert an die der aufkommenden Nazis
Zunehmend ist auch von Menschen, die nicht per se in antifaschistischen Kreisen anzutreffen sind, die Einschätzung zu hören oder zu lesen, dass von der AfD eine Politik betrieben werde, die Ähnlichkeiten zu der aufweise, die am Ende der Weimarer Republik zur Naziherrschaft geführt habe.
So erklärte zum …

... weiterlesen »

Wenn der Geheimdienst warnt

geschrieben von Ernst Antoni

5. Dezember 2018

Die besonders wichtig erscheinende Information fand im ausklingenden Oktober bundesweit Eingang in nicht wenige Medien-Nachrichten. Öffentlich-rechtliche wie private. Es ging, wie derzeit nicht selten, wieder einmal um den Hambacher Forst, um die Auseinandersetzungen von Umweltschützern mit dem RWE-Konzern in Sachen Baumabholzung und Braunkohleabbau. Und um versuchte Hausbesetzungen, nachdem die Baumhäuser der Aktivisten von der Polizei …

... weiterlesen »