142 Brandanschläge

Drucken

Nach Auskunft des Bundeskriminalamtes wurden im Jahr 2016 bisher 921 Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte gezählt. Dazu zählen 371 Sachbeschädigungen und 211 sogenannte Propagandadelikte. In mehr als 150 Fällen seien Gewalttaten gegen Flüchtlinge und Flüchtlingsunterkünfte verübt worden, darunter 66 Brandstiftungen und vier Sprengstoffexplosionen. Diese Zahl wird sich erfahrungsgemäß durch Nachmeldungen noch erhöhen. Experten gehen überdies von einer hohen Dunkelziffer aus. Diese erhellte sich bereits durch Recherchen der »taz«. Sie stellte bei der Auswertung lokaler und regionaler Polizei- und Presseberichte eine wesentlich höhere Zahl von 142 Brandanschlägen fest, bei den 125 Menschen verletzt wurden, meist durch Rauchgasvergiftungen.

Schreibe einen Kommentar