Archiv

Unser Titelbild

9. September 2021

In Erinnerung an die am 10. Juli in Hamburg verstorbene Esther Bejarano (siehe Seiten 6 und 7) gestalteten drei Künstler*innen ein 50 Quadratmeter großes Gemälde an der Außenwand des »club alpha 60« in Schwäbisch Hall. Foto: Martin Künne

... weiterlesen »

editorial

geschrieben von Nils Becker

9. September 2021

Wir alle kannten Esther Bejarano als eine Frau von großer Entschiedenheit und geradezu unglaublichem Elan, die viele noch bis zuletzt auf großen Bühnen erleben durften. Wir widmen diese Ausgabe der antifa dieser unbeugsamen Zeitzeugin. Trotz aller Trauerbekundungen bis in die höchsten Kreise (siehe
Seite 7), konnte sich die Hamburger Bürgerschaft bisher nicht dazu durchringen, sie zur …

... weiterlesen »

In Vielfalt vereint

geschrieben von Regina Girod

9. September 2021

Diversität als Anspruch und Herausforderung
Im nächsten Jahr begeht die VVN-BdA ihren 75. Geburtstag – in Familien ein guter Grund, in alten
Fotoalben zu blättern und sich zu erinnern. Die Fotos
aus den jahrzehntelangen Kämpfen unserer Vereinigung befinden sich, zusammen mit einer Vielzahl von Dokumenten, Beschlüssen und Protokollen, in Hunderten Akten im Archiv des Bundesverbandes.
Von besonderem Interesse sind bei …

... weiterlesen »

Abgeschottete Welt?

geschrieben von Andreas Siegmund-Schultze

9. September 2021

Das SEK Frankfurt mit seinem Naziskandal bekommt einen neuen Anstrich
Meistens läuft es nach Schema F: Innerhalb einer Polizeibehörde wird eher zufällig ein neuer rechter Skandal publik, aus dem aufgeschreckten Apparat heraus wird kurzerhand eine intensive Aufklärung versprochen und gemeinsam im Chor mit sogenannten Polizeigewerkschaften eine Vorverurteilung der Beamt:innen beklagt. Ernste Konsequenzen: Fehlanzeige. Wie auch? Von …

... weiterlesen »

Hin zum Autoritären

geschrieben von Janka Kluge

9. September 2021

Die AfD macht mit ihrem Wahlprogramm ziemlich deutlich, was und wohin sie will
Wenige Wochen vor dem Urnengang lohnt es, sich in Erinnerung zu rufen, dass die AfD bereits im April in Dresden trotz der anhaltenden Pandemie einen
Präsenzparteitag abgehalten und dort ihr Wahlprogramm verabschiedet hatte. Der Bundesvorstand hat-
te zuvor einen entsprechenden Entwurf vorgelegt, der auf dem …

... weiterlesen »

Meine liebe Esther …

9. September 2021

In Gedenken an Esther Bejarano
… nun hast Du uns verlassen … Wir dachten doch, Du würdest mindestens hundert Jahre alt, so voller Pläne und Zukunftswünsche, aber voller Sorgen um unser Land. Seit sechzig Jahren, als Du mit Nissim, Edna und Joram nach Deutschland kamst, warst Du, wart Ihr Teil meiner Freundes-Familie, und so viele Erinnerungen …

... weiterlesen »

Ein guter Anfang

9. September 2021

Interview mit Hajdi Barz zum Antiziganismus-Bericht
antifa: Im Juni wurde der Bericht der »Unabhängi-gen Kommission Antiziganismus« dem Bundestag vorgestellt. Die Kommission hat aus 15 Studien -Em-
pfehlungen für die Politik erarbeitet. Was ist das besondere an dem Gremium, welche Rolle hattest du?
Hajdi: Besonders ist, dass überhaupt was passiert, um in größerem Rahmen die Diskriminierung von Sinti*zze und …

... weiterlesen »

Rechter Think Tank

geschrieben von Gerd Wiegel

9. September 2021

Vor dem Durchbruch? Die Desiderius-Erasmus-Stiftung hofft auf staatliche Finanzierung
Mit dem zu erwartenden Wiedereinzug der AfD in den Bundestag wird auch die Frage nach staatlicher Finanzierung einer parteinahen Stiftung der AfD dringlicher. Die Desiderius-Erasmus-Stiftung (DES) sitzt bereits in den Startlöchern, um die erwarteten Millionen in rechte Bildungsarbeit umzusetzen. Aber es regt sich Widerstand gegen die Finanzierung …

... weiterlesen »

Rom getötet

9. September 2021

Im tschechischen Teplice ist am 19. Juni der 46-jährige Rom Stanislav Tomáš nach einem Polizeieinsatz gestorben. Mehr als sechs Minuten kniete ein Polizist – ähnlich wie bei George Floyd – auf seinem Nacken. Nach offizieller Lesart starb Tomáš an einem Herzinfarkt aufgrund einer Überdosis Methamphetamin. Nach Zeugenberichten soll er sich zuerst mit einem anderen Mann …

... weiterlesen »

Moria macht krank

9. September 2021

In einer im Juli veröffentlichten internationalen Studie wird festgestellt, dass der längere Aufenthalt im Flüchtlingslager Moria zu einer stark erhöhten Wahrscheinlichkeit von psychischen Erkrankungen führt. Für die Studie ausgewertet wurden anonymisierte Daten von Moria Medical Support, einer Übergangsklinik, die zwischen Januar und April 2018 medizinische Dienste im Flüchtlingslager Moria auf Lesbos anbot. Demnach waren akute …

... weiterlesen »

Ältere Nachrichten ·