Kultur

Weltanschauung Faschismus

Drucken

geschrieben von Janka Kluge

Die Tagebücher eines Vordenkers des Holocaust
 
Nazis schrieben eigentlich keine Tagebücher. Es gibt allerdings zwei Ausnahmen. Goebbels notierte genauso wie Alfred Rosenberg regelmäßig seine Gedanken. Obwohl Rosenberg der wichtigste und gefährlichste Theoretiker der NSDAP war, kennt ihn heute kaum noch jemand. Er wurde im Januar 1893 in Reval geboren. 1917 erlebte er die Revolution in Moskau. …

... weiterlesen »

Aufstand in Auschwitz

Drucken

geschrieben von Gerald Netzl

Am 7. Oktober 1944 erhoben sich die Häftlinge des Sonderkommandos
 
Dieses Buch über das Sonderkommando Auschwitz-Birkenau rekonstruiert auf Grundlage zahlreicher, zum Teil noch unveröffentlichter Zeugenaussagen und schriftlicher Quellen die dramatischen Ereignisse des Aufstands der jüdischen Häftlinge gegen ihre SS-Bewacher am 7. Oktober 1944. Der Historiker Gideon Greif und der Journalist Itamar Levin haben in den vergangenen …

... weiterlesen »

Sie wollten frei sein

Drucken

geschrieben von Wolfgang Gehrcke

Edelweißpiraten – Jugendliche im Widerstand gegen die Nazidiktatur
 
Es gibt nicht viele Bücher, die zugleich den Verstand und das Herz berühren. Alexander Goeb hat das mit seinem Buch »Die verlorene Ehre des Bartholomäus Schink. Jugendwiderstand im NS-Staat und der Umgang mit den Verfolgten von 1945 bis heute« zumindest bei mir erreicht. Ich empfehle dieses Buch zu …

... weiterlesen »

Gesichter und Geschichte

Drucken

geschrieben von Heinrich Fink

Gabriele Senfts Fotoband über Schriftsteller der DDR
 
Die »Junge Welt« hatte zum 13. April in die Ladengalerie eingeladen, um den bekannten Fotografen Horst Sturm zu ehren. Mir war er, ich muss es gestehen, nicht mehr in Erinnerung. Als ich aber seine, von Gabriele Senft für die Ausstellung ausgewählten Bilder sah, schämte ich mich vor mir selbst: …

... weiterlesen »

Eltern, Kinder, Enkel

Drucken

geschrieben von Eva Neumann

Erfahrungen der »Kinder des Widerstands« finden positive Resonanz
 
Wir, die Gruppe »Kinder des Widerstandes – Antifaschismus als Aufgabe« waren überrascht und erfreut: Nach knapp drei Monaten mussten wir die zweite Auflage unserer Broschüre drucken lassen. Die erste Auflage war vergriffen!
Kurz ein paar Informationen: Die in der Gruppe Mitarbeitenden sind Kinder von Naziverfolgten, die entweder ins Ausland …

... weiterlesen »

Unser letzter Sommer

Drucken

geschrieben von Thomas Willms

Eine Geschichte aus dem besetzten Polen
 
»Unser letzter Sommer«, eine deutsch-polnische Produktion des polnischen Regisseurs Michał Rogalski, ist ein ruhiger, sogar leiser Spielfilm über den Sommer des Jahres 1943 im besetzten Polen. Einige historische Fehler unterlaufen ihm. Zum Beispiel machten alliierte Bomberverbände ganz sicher keinen Umweg über Polen, um nach Berlin zu fliegen.
Trotzdem hat Rogalski einen …

... weiterlesen »

Mit Gesang wurde gekämpft

Drucken

geschrieben von Ulrich Schneider

Von der notwendigen Wiederaneignung antifaschistischer Liedkultur
 
»Bella Ciao«, »Die Moorsoldaten«, »Roter Wedding« oder »Spaniens Himmel« – solche Liedtitel sind den Älteren in der antifaschistischen Bewegung noch gut in Erinnerung. Fragt man jedoch jüngere Mitglieder, die in den vergangenen zehn Jahren zur Organisation gestoßen sind, dann hat der größte Teil von ihnen vielleicht schon einmal davon gehört, …

... weiterlesen »

Vom Wert des Lebens

Drucken

geschrieben von Ernst Antoni

Ausstellung zum Umgang mit Kranken und Behinderten im NS-Staat
 
»Des Lebens wert« wurden im in den Jahren von 1933 bis 1945 sich zunehmend kriegerisch ausdehnenden »Dritten Reich« Millionen von Menschen nicht befunden und deshalb gewaltsam zu Tode gebracht. Der Holocaust, die Massenmorde an Juden, Sinti und Roma, und all den anderen, die von den NS-Herrschern und …

... weiterlesen »